Loading...

Über die JBP

Die Junge Bläserphilharmonie NRW zeigt die ganze Bandbreite sinfonischer Blasmusik. Seit über 30 Jahren.

1985 gründet Reinhold Rogg das LandesJugendBlasOrchester. Sein Ziel ist ein Ensemble für Kinder und Jugendliche, in dem sie unter professionellen Bedingungen Blasmusik machen und aufführen können. Mitmachen darf, wer 14 - 24 Jahre alt ist, sein Instrument richtig gut beherrscht und das auch im Probespiel belegen kann. Die Messlatte ist von Anfang an hoch, ganz bewusst stellt das Ensemble die musikalische Qualität an erste Stelle. Und so ist es nicht verwunderlich, dass sich das Auswahlorchester, das inzwischen Junge Bläserphilharmonie NRW (JBP) heißt, schnell zu einem der wichtigsten Jugendensembles in ganz Deutschland entwickelt - ein Erfolg, den die Dirigenten Pierre Kuijpers, Harry Vorselen und Timor Chadik auf die internationale Bühne ausweiten.

Das Repertoire der Jungen Bläserphilharmonie umfasst originale und arrangierte Werke für sinfonisches Blasorchester, die aus allen Epochen stammen und die ganze Bandbreite sinfonischer Blasmusik abbilden. Das klare Bekenntnis zur originalen Blasmusikliteratur, die in den letzten Jahrzehnten viele spannende Neukompositionen hervorgebracht hat, begründet auch den Ruf der Jungen Bläserphilharmonie als eines der besten jungen sinfonischen Blasorchester in ganz Europa. 

Wer selbst erleben möchte, welche Bandbreite und Kraft sinfonische Blasmusik auszeichnet, sollte sich die Junge Bläserphilharmonie NRW einmal live anschauen. Mindestens zweimal im Jahr hat man dazu die Gelegenheit: Im Winter und Sommer erarbeitet das Ensemble jeweils ein vollständiges Konzertprogramm, das im Anschluss auf den Bühnen NRWs, deutschlandweit und auf internationalen Konzertreisen präsentiert wird.