Loading...

Winterarbeitsphase 2017/2018 Junge Bläserphilharmonie NRW
Alle Einträge

19.Januar 2018   JungeBlaeserphilharmonie NRW

Annika Weiss absolviert momentan ihr freiwilliges soziales Jahr (FSJ) in unserem Verein. Sie hat die Winterarbeitsphase 2017/2018 der JBP begleitet und berichtet von ihren Erlebnissen mit dem Orchester.

Hallo ich bin Annika und absolviere momentan mein freiwilliges soziales Jahr beim Verein zur Förderung von Landesjugendensembles NRW in Düsseldorf. Im Rahmen des FSJs habe ich die Winterarbeitsphase der JBP begleitet. Vor Beginn der Arbeitsphase habe ich bei den Vorbereitungen dafür geholfen. Daher ist es besonders schön, dass ich bei der Umsetzung dabei war.

Es ging los in der Landesmusikakademie NRW in Heek. Dort fand der erste Teil der Probenphase statt. Zunächst haben die Musiker unter der Leitung von Fachdozenten zwei Tage lang in ihren Registern geprobt. Da ich oft bei den Proben dabei war, konnte ich sehen und hören, wie sich das Orchester entwickelt - begonnen von dem Klang der einzelnen Register bis hin zum gesamten Orchesterklang. Nach den Proben ließ das Orchester die Tage noch gemeinsam in der Burgstube ausklingen.

Nach Abschluss der Probenphase war ich schon sehr gespannt auf die Konzerte. Los ging es mit einem erfolgreichen Konzert in Ahaus. Am nächsten Tag spielte die JBP in Rheine, wo der WDR das Konzert aufnahm. Mit dem Konzert im Leonard-Gläser-Saal in Siegen war das erste Konzertwochenende vorbei. Es ist toll zu sehen, wie das Orchester das Publikum begeistert und auch die Stimmung innerhalb des Orchesters war immer sehr angenehm und positiv.  

Das zweite Konzertwochenende begann mit einem Konzert in der Stadthalle Gütersloh. Mit Abschluss des vollbesetzen Konzerts in Wetter ist die Arbeitsphase für das Orchester auch schon wieder vorbei. Und auch für mich endet die Zeit bei der JBP, denn ab Frühjahr begleite ich das LJO bei seinen Projekten. Es hat mir großen Spaß gemacht, dabei zu sein!